Youngtimer richtig verkaufen? Unser Überblick hilft

Autoliebhaber stellen die Frage, ob und wann sich ein Autoverkauf lohnt, bevor sie ihren Youngtimer verkaufen. Einen Überblick darüber haben die wenigsten!

Manche sogenannte Youngtimer Modelle stellen bei guter Pflege eine Wertanlage dar. Bevor ein Youngtimer verkauft wird, sollten alle wichtigen Informationen zum Fahrzeug eingeholt werden. Damit vermeiden Sie unerwartete Überraschungen und erhalten die besten Angebote beim Youngtimer verkaufen.

Umgehen Sie komplizierte Verkaufswege und verlassen Sie sich auf Ihren sicheren Verkaufspartner wirkaufendeinauto.at. Youngtimer verkaufen Sie mit unserem kostenlosen Service in nur 24 Stunden!

Bewerten
Termin buchen

Kostenlose
Onlinebewertung

Unverbindliche
Expertenbewertung

Verkauf auf Wunsch

1. Youngtimer verkaufen: Um welche Fahrzeuge handelt es sich?

Auto Ankauf

Als Youngtimer werden meist ältere Kraftfahrzeuge bezeichnet, die oft noch alltagstauglich sind und von ihren Besitzern weiterverwendet werden. Im Gegensatz zu historischen Fahrzeugen existiert keine gesetzliche Begriffsbestimmung zu Youngtimern. Letztere sind demnach diejenige Fahrzeuge, bei denen das Potential zum Klassiker zu werden schon absehbar ist, die aber noch nicht unter den Begriff Oldtimer fallen. Laut Kraftfahrgesetz 1967 (Paragraf § 2, Absatz 1, Ziffer 43) ist ein Oldtimer ein Fahrzeug, das älter als 30 Jahre ist und approbiert wurde (Paragraf § 131b).

Seither gibt es für die angehenden Oldtimer keine offizielle Definition mehr. In der Regel handelt es sich bei Youngtimern um Liebhaberfahrzeuge ab einem Alter von 15 bis 20 Jahren, die im alltäglichen Straßenverkehr immer seltener zu sehen sind.

Sind Sie im Besitz eines Youngtimers, können Sie das sogenannte Dauer-Wechselkennzeichen beantragen. Steuerliche Erleichterungen gibt es hierfür keine. Viele Besitzer hoffen darauf, das begehrte H-Kennzeichen für Oldtimer zu erhalten, sobald ihr Fahrzeug die 30 Jahres Grenze erreicht hat.

Um einen Oldtimer-Status zu erhalten, sollte sich ein Auto in einem guten Originalzustand befinden und darf keine Modifikationen aufweisen. Ein VW Golf der ersten Generation zum Beispiel, der nachträglich mit hochmoderner Klimaanlage, Auspuffanlage und neuem Heckspoiler versehen wurde, wird auch bei entsprechendem Alter keinen Oldtimer-Status erlangen.

2. Youngtimer verkaufen oder behalten: ausschlaggebende Faktoren

Youngtimer-Front

Viele Autobesitzer stehen vor der Frage, ob sich der Verkauf Ihres Youngtimers wirklich lohnt. Niemand möchte ein Liebhaberfahrzeug mit steigendem Wert voreilig abgeben. Grundsätzlich gilt: Hat Ihr Wagen gute Chancen den Oldtimer-Status zu erreichen, ist vom Verkauf Ihres Youngtimers zunächst abzuraten.

Diese Faktoren machen Ihren Youngtimer zu einer Wertanlage:

1. Originalzustand:

Optisch sichtbare Bauteile oder wesentliche Teile, wie zum Beispiel der Motor, sollten entsprechend dem Auslieferungszustand vorliegen. Die Karosserie hat eine rost- und unfallfreien Zustand. Auch eine gut erhaltene Vollausstattung (Original Radio, Fensterheber usw.) lässt den Wert des Youngtimers steigen.

2. Technischer und optischer Zustand:

Experten vergeben hierzu Noten von eins bis fünf. Die „Bestnote 1“ gibt es für einen makellosen Zustand des Autos. Dieser lässt Ihr Auto im Wert steigen. Bei einer Note 5 wird das Fahrzeug in der Regel nur als Träger wertvoller Ersatzteile gehandelt. Da es erhebliche Mängel aufweist und möglicherweise nicht mehr verkauft werden kann, wird es auch den Oldtimer-Status nicht mehr erreichen.

3. Reparaturfreundlichkeit:

Manche Klassiker sind technisch robuster als andere und werden von Autoliebhabern deshalb bevorzugt. Dazu gehört zum Beispiel der Porsche 924. Mit einem solchen Wagen erreichen Sie leichter das hohe Alter von über 30 Jahren und verkaufen es besonders gut weiter.

4. Laufleistung:

Unter Oldtimer-Liebhabern gilt die 100.000 Kilometer-Marke als ein Wert, den das Auto besser unterschreiten sollte. Vorsicht: Bei zu geringer Laufleistung weist das Fahrzeug möglicherweise Standschäden auf! Es empfiehlt sich daher die Nutzung des Autos darauf abzustimmen, dass es sehr alt und ein Oldtimer werden soll.

Faktoren, die für den Youngtimer Verkauf sprechen

Hohe Reparatur- und Instandhaltungskosten oder fehlende Unterbringungsmöglichkeiten sind gängige Gründe für den Verkauf von Youngtimern. Gerade wenn größere Reparaturen den aktuellen Marktwert des Autos übersteigen würden, empfiehlt es sich den Youngtimer zu verkaufen. Denn es ist zu vermeiden, dass der Wert noch weiter sinkt.

Besitzer, denen keine Garage zur Verfügung steht, müssen je nach Wohnort monatlich zwischen 25 und 200 Euro für die Anmietung einer Garage rechnen. Wird der Youngtimer im Freien abgestellt, fällt später aufgrund von Witterungsschäden beispielsweise das kostenintensive Entrosten an.

3. Youngtimer Verkauf: Informieren und Risiken vorbeugen

Um Risiken beim Verkauf Ihres Youngtimers aus dem Weg zu gehen, informieren Sie sich vorab zum aktuellen und potentiellen Wert Ihres Fahrzeuges.

So erfahren Sie den Wert Ihres Youngtimers

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Als erste Anlaufstelle eignen sich entsprechende Internetportale, auf denen die Marke, das Modell und das Baujahr Ihres Youngtimers eingegeben werden. Somit erhalten Sie eine erste Wertvorstellung. Kontrollieren Sie den Wert Ihres Youngtimers regelmäßig, sodass Sie ein Gefühl für dessen Preisentwicklung bekommen.

Achtung! Viele Anbieter bewerten Autos lediglich bis zu einem Alter von 12 Jahren und somit keine sogenannten Youngtimer.

Im Internet haben Sie auch die Möglichkeit, Youngtimer-Ranglisten und Prognosen abzurufen. Seit 2010 führt das FOCUS Online Magazin eine jährliche Analyse des Youngtimer-Marktes durch und beobachtet junge Klassiker aus vier Preisklassen hinsichtlich ihrer Wertentwicklung.

Bei vielversprechenden Youngtimern sollte eine KFZ-Bewertung des Youngtimers durch eine Fachkraft vor Ort erfolgen. Ein solches Gutachten kostet um die 150 Euro.

Kommen Sie jetzt in eine von vielen Filialen von wirkaufendeinauto.at und erhalten Sie eine kostenlosen KFZ-Bewertung für Ihren Youngtimer. Einfach den Online-Rechner ausfüllen und anschließend einen Termin in Ihrer Nähe buchen!

Youngtimer verkaufen: So bereiten Sie den Autoverkauf vor

Klassiker von Seite

Entscheiden Sie sich für einen Verkauf Ihres Youngtimers, sind gewisse Vorbereitungen zu treffen. Interessierte Käufer von Young- und Oldtimern achten ganz besonders auf eventuelle Altersschäden. Eine fachmännische Begutachtung Ihres Youngtimers ist deshalb unerlässlich. Ältere Autos weisen oft abgenutzte Kupplungen, Bremsen und Rostschäden auf.

Reparaturen, die mit dem Gedanken an einen Werterhalt des Autos geschehen sollen, sind nur dann sinnvoll, wenn deren Kosten nicht unverhältnismäßig hoch sind.

4. Youngtimer schätzen und verkaufen wird bei uns leicht gemacht

Beim Verkauf Ihres Youngtimers steht Ihnen wirkaufendeinauto.at kompetent zur Seite. Geben Sie einfach Ihre Fahrzeugdaten in den Online-Rechner ein, um in nur zwei Minuten eine erste Schätzung Ihres KFZ zu erhalten. Gleich im Anschluss wählen Sie einen Termin für eine Vor-Ort-Bewertung aus. Unsere vielen Filialen in Österreich sorgen dafür, dass Sie kostenlos, schnell und sicher Youngtimer verkaufen.

Nach der KFZ-Bewertung in der Filiale bietet Ihnen wirkaufendeinauto.at schnell ein Ankaufangebot. Nehmen Sie dieses an und verkaufen Sie Ihren Youngtimer sofort mit dem Direktverkauf! Das umfangreiche Service-Angebot von wirkaufendeinauto.at sorgt für eine gratis Abmeldung und die Ablösung eines eventuell bestehenden Kredits. Die Überweisung des Kaufpreises erfolgt sicher auf Ihr Konto.

Kostenlose Fahrzeugbewertung in nur einem Schritt