Auto privat verkaufen: Abmelden Pflicht?

Sie wollen Ihr Auto privat verkaufen und vorher abmelden. Das ist sinnvoll, aber keine Pflicht. Die Vor- und Nachteile kennt wirkaufendeinauto.at.

Ein Auto privat verkaufen und vorher abmelden ist für den Verkäufer stets sicher. Gleichzeitig verlängert sich so oft der Verkaufsprozess. Daher ist es sinnvoll, sich genau zu überlegen, ob ein Auto vor dem Verkauf abgemeldet wird.

Verkaufen Sie Ihr Auto lieber gleich an wirkaufendeinauto.at und sparen Sie sich Zeit und Mühe. Buchen Sie jetzt Ihren Wunschtermin in Ihrer Nähe! Wir bieten Ihnen einen fairen Preis bei größtmöglichem Komfort!

Bewerten
Termin buchen

Kostenlose
Onlinebewertung

Unverbindliche
Expertenbewertung

Verkauf auf Wunsch

1. Auto abmelden und privat verkaufen?

Für Sie als Verkäufer sprechen einige Gründe dafür, Ihr Auto privat zu verkaufen und vorher abzumelden. Denn beim Verkauf eines angemeldeten KFZ besteht für Sie zunächst immer das Risiko, dass der Käufer es nicht auf sich ummeldet. Beim Autoverkauf an Privat sollten Sie das Auto wegen der Versicherung abmelden. Sonst passiert es schnell, dass Schäden, die der neue Besitzer mit dem PKW verursacht, über Ihren Versicherungsvertrag abgewickelt werden. Dies wirkt sich dann auch auf Ihren Stand im Bonus-Malus-System aus. Auch Bußgelder werden weiterhin an Sie zugestellt, wenn das KFZ nicht umgemeldet wurde.

Wenn Sie Ihr Auto privat verkaufen und abmelden, müssen Sie außerdem keine Fristen bei der Zulassungsstelle Ihrer KFZ-Versicherung beachten. Denn nur bei einem angemeldeten PKW müssen Sie darauf achten, rechtzeitig über den Verkauf zu informieren. Wollen Sie Ihr Auto verkaufen und vorher abmelden, sind Sie außerdem nicht an die Öffnungszeiten der Zulassungsstelle gebunden. Bei einem abgemeldeten PKW sind Sie also in der Zeit des Verkaufs völlig frei. So haben Sie zum Beispiel auch die Möglichkeit, Ihr Auto am Wochenende zu verkaufen.

Nachteile, das Auto abgemeldet privat zu verkaufen

Ihr Auto privat zu verkaufen und vorher abzumelden bringt nicht nur Vorteile. Ein nicht zugelassener PKW darf zum Beispiel nicht einfach auf der Straße abgestellt werden. Denn er hat in diesem Zustand keinen Versicherungsschutz und darf daher nicht im öffentlichen Straßenverkehr bewegt oder geparkt werden. Sie benötigen in diesem Fall also einen abgegrenzten privaten Stellplatz oder eine eigene Garage.

Für eine Probefahrt im Straßenverkehr muss das Fahrzeug zudem angemeldet sein. Bei einem abgemeldeten PKW entstehen für den Käufer zusätzliche Kosten. Er muss entweder selbst entsprechende Kennzeichen mit Versicherungsschutz besorgen oder einen Anhänger, mit dem er das KFZ abtransportiert.

Fahrzeuge, die seit 2015 zum ersten Mal zugelassen wurden, können mittlerweile auch online abgemeldet werden. Dies macht es möglich, dass Sie das Auto nach dem Verkauf in Absprache mit dem Käufer selbst abmelden. So sind sowohl Probefahrt als auch Überführung mit einem angemeldeten Auto sowie eine sichere Abmeldung gewährleistet.

2. Auto verkaufen und abmelden mit wirkaufendeinauto.at!

Beim Autoverkauf an wirkaufendeinauto.at müssen Sie sich nicht um die Ummeldung Ihres PKW sorgen. Beim Direktverkauf übernehmen wir die Abmeldung bei der Zulassungsstelle und senden Ihnen den Beleg darüber umgehend zu. Um unseren Service zu nutzen bewerten Sie einfach Ihren PKW kostenlos mit unserem Online Rechner. Danach buchen Sie einen Termin zur Vor-Ort-Bewertung in einer unserer europaweiten Filialen. Dort empfängt Sie einer unserer professionellen KFZ-Experten und teilt Ihnen nach einer genauen und ebenfalls kostenlosen Begutachtung Ihres PKW unseren Direktverkaufspreis mit. Da wir neben der Abmeldung auch alle anderen Formalitäten übernehmen, ist der schnelle Autoverkauf für Sie an dieser Stelle erledigt.

Kostenlose Fahrzeugbewertung in nur einem Schritt