Kostenlose Online-Bewertung
Unsere großen Standorte

Wien - Graz - Linz - Salzburg - Innsbruck - Klagenfurt

Haben Sie Fragen?

Unsere Automobil-Experten stehen Ihnen von Mo. bis Fr. von 8 - 21 Uhr, Sa. von 9 - 18 Uhr und So. von 10:30 - 18:30 Uhr persönlich zur Verfügung.

Unsere Hotline

0800 999 144

  • Die Bezahlung erfolgt sofort, sicher & bargeldlos
  • Unser Service ist für Sie zu 100% Kostenlos.
  • Wir melden Ihr Fahrzeug für Sie sicher und kostenlos ab und übermitteln Ihnen die Abmeldung.

Autoverkauf ins Ausland – was zu beachten ist

Planen Sie einen Autoverkauf ins Ausland, weil Ihr Gebrauchtwagen zum Beispiel auf einem Online-Auktionshaus aus einem Nachbarland Österreichs ersteigert worden ist? Oder haben Sie einen sehr alten Gebrauchtwagen, der hierzulande nicht mehr gefragt ist?

Ein Autoverkauf ins Ausland bedeutet mehr Risiken für Fahrzeugbesitzer, die ihren Gebrauchtwagen verkaufen wollen. Was es beim Autoverkauf ins Ausland mit der Mehrwertsteuer auf sich hat, wann die Abmeldung des Autos am besten stattfindet und welches Kennzeichen benötigt wird, um ein Fahrzeug zu exportieren, müssen Sie unbedingt vor dem Verkauf wissen. Andernfalls ist die Gefahr eines Betruges sehr hoch, welcher Sie viel Geld kosten kann.

Sicherer und schneller ist hingegen die Veräußerung an wirkaufendeinauto.at. Sie sparen sich die Formalitäten und die Risiken beim Autoverkauf ins Ausland und profitieren von einem transparenten und kundenorientierten Service.Denn bei uns verkaufen Sie problemlos jede Art von PKW zu dessen besten Preis - ohne Aufwand und ohne Risiken. Selbstverständlich sind sowohl ein Kaufvertrag als auch die Abmeldung bei der Zulassungsstelle kostenlos und inklusive.

MB E 220, EZ 2003
MB E 220, EZ 2003
Opel Vivaro, EZ 2005
Opel Vivaro, EZ 2005
Toyota Corolla, EZ 2005
Toyota Corolla, EZ 2005
Jetzt Ihr Auto bewerten lassen:
Unsere Standorte
Wählen Sie Ihre Stadt:
  • » Innsbruck
  • » Graz
  • » Wien Simmering
  • » Wien Donaustadt
  • » Klagenfurt
  • » Linz
  • » Salzburg
  • » Wels
  • Übersicht aller Filialen
Kundenmeinungen
Tim O.
Der Service war sehr professionell ich habe den Eindruck gewonnen, dass der Service Mann Ahnung hatte und deshalb vertrauenswürdig war. Die ganze Abwicklung war schnell und ohne Wartezeit.

Chantalle W.
Der Service war sehr gut, das Angebot lag sogar höher als bei anderen Anbietern. Die ganze Abwicklung lief problemlos ab und es war sehr angenehm, dass das Auto dort auch abgemeldet wurde.

Autoverkauf ins Ausland: Privatverkauf von Vorteil?

Um privat ausländische Ankäufer für Ihren Opel, Audi, Smart oder eine andere Marke zu finden, ist ein Inserat der einfachste Weg. Wenn Sie dieses nicht in einer Zeitung, sondern im Internet veröffentlichen, müssen Sie als Verkäufer vorsichtig mit Ihren Daten umgehen. Beachten Sie, dass Ihr Angebot sowie Ihre Daten und Informationen nach Veröffentlichung quasi für die ganze Welt einsehbar sind. Sensible Daten wie die Identifikationsnummer des Fahrzeugs sollten Sie als Eigentümer unbedingt für sich behalten. Hilfreich und sicherer ist es hingegen, wenn Sie den Aufwand auf sich nehmen und einen aussagekräftigen Anzeigentext verfassen und das Fahrzeug fotografieren. Scheuen Sie sich dabei nicht, Ihren Interessenten auch kleine Schäden zu zeigen. Dies steigert das Vertrauen.

Im schlimmsten Fall tritt die ausländische Polizei mit Ihnen in Kontakt, zum Beispiel weil das Fahrzeug, das noch auf Sie zugelassen ist, einen Unfall verursacht hat. Rechtliche Probleme und Ärger sind unter diesen Umständen vorprogrammiert. Steht also ein Autoverkauf ins Ausland an, beachten Sie, Ihren Gebrauchtwagen selbst bei der Zulassungsstelle abzumelden. Folgende Unterlagen werden für die Abmeldung Ihres Autos benötigt:

  • Personalausweis/Reisepass & Meldebestätigung
  • Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung I
  • Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung II
  • beide Kennzeichen
  • Geld (bis zu 15 Euro)

Die Zulassungsbehörde benachrichtigt nach der Abmeldung die Versicherung und das Finanzamt. Damit das Auto ins Ausland exportiert werden kann, benötigt man jedoch Ausfuhrkennzeichen. Das Zoll- oder Exportkennzeichen, wie das Ausfuhrkennzeichen auch genannt wird, ist für mindestens 9, maximal 360 Tage gültig. Diese Nummernschilder, die auf der rechten Seite einen roten Längsbalken mit dem Ablaufdatum besitzen, sind die Alternative zu Kurzzeitkennzeichen, die nicht immer von ausländischen Behörden anerkannt werden.


Welches Kennzeichen wofür?

Der Begriff Überführungskennzeichen dient lediglich als Oberbegriff für Kurzzeitkennzeichen und Ausfuhrkennzeichen. Muss ein PKW innerhalb Österreichs bewegt werden, muss ein Kurzzeitkennzeichen beantragt werden. Sobald der Autokauf oder -verkauf über das Ausland geschieht, ist man zu Ausfuhrkennzeichen verpflichtet.

In Österreich kann die Abmeldung des Fahrzeugs überall erfolgen. Die Zulassungsbehörde wird nach der Abmeldung die Versicherung und das Finanzamt informieren. Damit das Auto ins Ausland exportiert werden kann, benötigen Sie jedoch Ausfuhrkennzeichen. Das Zoll- oder Exportkennzeichen, wie das Ausfuhrkennzeichen auch genannt wird, ist für mindestens 9, maximal 360 Tage gültig. Diese Nummernschilder sind die Alternative zu Kurzzeitkennzeichen, die nicht immer von ausländischen Behörden anerkannt werden. Vergessen Sie nicht, dass Sie unterwegs auch eine Versicherung benötigen. Für Kennzeichen und Versicherungen müssen Sie als Verkäufer mit circa 50 € rechnen.

Autoverkauf ins Ausland: Mehrwertsteuer, Bruttopreis und Zoll

Bei einem Autoverkauf ins Ausland müssen Sie sich nicht, entgegen vieler Meinungen, mit Mehrwertsteuer und Zollgebühren beschäftigen. Fallen Kosten für den Zoll oder eine Einfuhr-Steuer an, werden diese in der Regel vom Käufer übernommen. Dieser Aspekt sollte genauso im Kaufvertrag festgehalten werden wie der Satz, dass Sie als privater Verkäufer nicht berechtigt sind, die Mehrwertsteuer auszuweisen. Schließlich sind Sie kein Unternehmen und müssen beim Auto verkaufen keinen Bruttopreis ausweisen. Der Preis beim Privat-Autoverkauf ist ohne Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer und somit automatisch ein Netto- und kein Bruttopreis. Allerdings müssen Sie eine Anmeldung beim Zoll vornehmen, wenn der Verkaufspreis des Fahrzeuges über 1000 Euro liegt.

Grundsätzlich gilt: Ein Autoverkauf ins Ausland ist mit Vorsicht zu genießen. Viele Unterlagen müssen neben dem Kaufvertrag für Zoll und Behörden vorbereitet werden. Auch wenn Sie Zollgebühren und Steuern nicht unbedingt bezahlen müssen, investieren Sie viel Geld und Zeit beim Export ins Ausland. Bevor Sie einem Autoverkauf ins Ausland wagen, entscheiden Sie sich mit wirkaufendeinauto.at also besser für einen sicheren Ankauf Ihres Fahrzeuges. Sie sparen sich das Geld für neue Kennzeichen und die Risiken, die ein Autoverkauf ins Ausland mit sich bringt. Unser Autoankauf kauft auch sehr alte oder defekte Gebrauchtwagen an – und zwar zu ihrem Höchstwert.

Dieser wird sowohl online geschätzt als auch von Kfz-Profis bundesweit professionell ermittelt. Geben Sie einfach Ihre Gebrauchtwagen Daten in unseren Online-Rechner ein. Binnen Sekunden erhalten Sie den durchschnittlichen Kaufpreis für Ihr Fahrzeug. Buchen Sie einfach anschließend einen Termin in Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck oder einer anderen Großstadt und erfahren Sie, zu welchem Preis Sie Ihren Gebrauchtwagen verkaufen können. Diesen fairen Preis erhalten Sie nach dem Verkauf sofort auf Ihr Konto überwiesen. Umgehen Sie die Gefahr durch Betrugsfälle beim Autoverkauf ins Ausland und wählen Sie den Ankauf durch unser Unternehmen. Wir melden das Fahrzeug zuverlässig bei der Behörde ab und lösen auch einen Kredit aus, sollten Sie einen finanzierten Gebrauchtwagen verkaufen. Auf diese Weise können Sie ganz unkompliziert, schnell und risikolos Ihr Auto verkaufen.

Die Tricks der Betrüger

Grundsätzlich ist es keine schlechte Idee, sein Fahrzeug ins Ausland zu verkaufen. Je mehr Kaufinteressenten Sie potentiell ansprechen, desto schneller finden Sie auch einen Abnehmer. Autohändler wissen um den Boom über den privaten Internet Verkauf von KFZ. Als privater Autoverkäufer werden Sie daher zwangsweise auch von Autohändlern angesprochen werden. Gerade in den Grauzonen des ausländischen Verkaufs werden Sie es schnell mit Betrügern zu tun bekommen. Wagen Sie den Autoverkauf ins Ausland, sollten Sie sich deswegen vorher informieren. Erfahren Sie in diesem Artikel Wissenswertes rund um den Betrug beim Export und lesen Sie über Fälle, in denen Betrüger Autos gewissenlos gaunern konnten.

Betrug bei Überweisung: Der Scheck ist gefälscht

Ihnen wird vom Fahrzeugkäufer ein Scheck von Western Union oder MoneyGram mit einem versehentlich zu hohen Verkaufspreis geschickt. Um die Rechnung auszugleichen, überweisen Sie den Überschuss an den angeblichen Kaufinteressenten. Der Scheck ist jedoch nicht gedeckt und Sie haben somit Ihr Geld verloren.

Betrug durch "Kaufantrag": Verhandeln per Email

Betrüger täuschen dringendes Interesse am Gebrauchtwagenkauf vor und senden Ihnen per Mail einen Kaufantrag, den Sie bestätigen sollen. In diesen ist jedoch eine kleine bestimmte Angabe zu den Fahrzeugen falsch. Meistens betrifft dies die Bezeichnung der Automodelle, Karosserie oder Ausstattung. Achten Sie auf diese Details. Bei Fehlern sollten Sie keinesfalls bestätigen. Spätestens bei Fahrzeugübergabe wird auf Verlangen der Kaufpreis nach unten gehandelt. Als Autoverkäufer haben Sie nun das Nachsehen.

Betrug über "Exportliste": Angeblicher Mittelsmann

Ihnen als Verkäufer wird angeboten, dass Sie Ihren Gebrauchtwagen auf einer Exportliste anbieten. Sie haben es hier nicht mit einem Autohändler zu tun. Hier wird kein Kauf vereinbart und das Auto auch nicht exportiert. Ein gewerblicher Anbieter verpflichtet sich lediglich, für die Aufnahme Ihres Fahrzeugs in einer Datei. Diese ist für Sie mit Kosten verbunden und die Frage, ob Sie das Auto wirklich zu einem fairen Preis verkauft bekommen, bleibt offen.

Betrug durch Käufer im Ausland: Achtung Originaldokumente

Ein angeblicher Käufer im Ausland verlangt von Ihnen Daten von Fahrzeug und Konto oder sogar Unterlagen wie Fahrzeugbrief und persönliche Papiere wie den Ausweis oder Führerschein per Mail. Angeblich werden diese zu Recherchezwecken von Preisen vor dem Kaufen verwendet. Handeln Sie dementsprechend, kann der angebliche Käufer Ihre Identität annehmen. Ihren Ford, Volkswagen, BMW oder Land Rover bekommen Sie in diesem Handel nicht verkauft. Ihre Unterlagen werden dazu genutzt, weitere Betrügereien zu begehen.

Betrug beim persönlichen Besuch: Probefahrt mit Folgen

Finden Sie einen Export-Händler, der Ihnen das Auto in Österreich abkauft, wird dieser auf eine Probefahrt bestehen. Als Besitzer tragen Sie dabei das volle Risiko. Lassen Sie sich den Führerschein des interessierten Käufers zeigen und fahren Sie daher in jedem Fall mit. Sollte ein Unfall geschehen sind Sie ein wichtiger Zeuge. Im Anschluss an die Fahrt wird der Interessent das Fahrzeug begutachten. Kleinste Defekte werden dabei zum großen Schaden stilisiert, um die Barzahlung so gering wie möglich zu halten.

Im Falle des Betrugs - was ist zu tun?

Sind Sie als Verkäufer beim Autoverkauf einer Betrugsmasche auferlegen, übergeben Sie den Fall am besten der Polizei. Dort können Sie das Geschehene schildern und bekommen eine erste Hilfe. Weitere beliebte Anlaufstellen sind Automobilclubs. Hier können Sie auch Kaufverträge prüfen lassen oder sich über Alternativen zum Autoexport sowie Ihre Rechte informieren. Auch sollten Sie sich informieren, inwieweit Sie für diese Fälle versichert sind.

Welche Autos werden gesucht?

Sie wollen einen Modellwechsel und haben Zweifel, ob Sie Ihr altes Auto überhaupt noch verkauft bekommen? Das Exportgeschäft macht den meisten Umsatz mit Autos, die abgemeldet und nicht mehr zugelassen sind oder solche, die kein Pickerl mehr bekommen. Junge KFZ mit serienmäßiger Klimaautomatik, ein Cabrio oder edle Marken sind nach langläufiger Meinung nichts für den Export-Gebrauchtwagenhandel. Diese werden lieber bei einem heimischen Autoankauf veräußert. Wichtig für den erfolgreichen Verkauf ist jedoch die funktionstüchtige Technik. Das Image von Herstellern, das durchführen einer Reparatur oder aber das Alter spielen zwar auch eine Rolle, bilden jedoch nur den Hintergrund für die Schätzung, wie lange das Fahrzeug der Wirtschaft noch erhalten bleibt. Da diese Abschätzung bei wirkaufendeinauto.at bundesweit getätigt werden kann, sollten Sie diese Alternative inklusive kostenloser Begutachtung zu einem möglicherweise teuren Export prüfen!

Der sichere Autoverkauf

Bei wirkaufendeinauto.at verkaufen Sie Ihr gebrauchtes Auto schnell und effizient. Ob Neuwagen, Oldtimer, Sport Fahrzeuge, Auto mit Elektromotor oder Unfallwagen; wir interessieren uns für jeden PKW. Holen Sie sich einen ersten Schätzwert für den Wiederverkauf einfach über unseren Online-Rechner. Geben Sie dazu einfach die Daten des Autos ein. Für diesen Vorgang müssen Sie sich nicht registrieren und auch nicht angemeldet sein. Im Resultat erhalten Sie Zahlen, die Ihnen den ungefähren Wert von bereits verkauften Autos dieser Modelle aufzeigen.

Im Anschluss buchen Sie einen Termin für eine kostenlose Bewertung in einer unserer bundesweiten Filialen. Planen Sie einen schnellen Verkauf, sind Sie bei uns genau richtig, denn Ankauf, Kaufvertrag und Übergabe können noch während Ihres Termins abgewickelt werden. Im Gegensatz zu einem Privatverkauf erhalten Sie bei uns besten Service. Sparen Sie sich die aufreibende Suche zum Beispiel über eine Anzeige nach interessierten Ankäufern. Überlassen Sie Themen wie Wertermittlung und Ankaufsprozedere einfach unseren Profis. Umgehen Sie das Risiko einer Bezahlung in bar. Teilen Sie uns Ihr Konto mit und erhalten Sie die Finanzen sicher überwiesen. Das Fahrzeug wird von unserem Team abgemeldet - die Abmeldebestätigung erhalten Sie natürlich kostenlos.

Auch für Problemautos - wirkaufendeinauto.at!

Viele Autofahrer sind sich hinsichtlich des Wertes Ihres KFZ unsicher. Doch wie und wo lässt sich ein finanziertes, geerbtes oder nicht mehr angemeldetes Auto verkaufen? Wirkaufendeinauto.at ist an jedem PKW interessiert. Wir führen grundsätzlich an jedem Fahrzeug (Ausnahme Motorrad) kostenlos eine Wertermittlung durch. Auch bei fehlendem TÜV Pickerl kontrollieren wir auf noch vorhandene Werte und prüfen sämtliche Autoteile. Über eine Vollmacht können Sie auch das Auto eines dritten Verkäufers bei uns veräußern. Verzichten Sie auf zwielichtige Geschäfte wie Exporte oder Reimporte über Großbritannien oder die Schweiz.

So funktioniert's
1. Gutachten

Bei Ihrem Termin bewertet ein Gutachter Ihr Auto.

2. Bezahlung

Auf Basis des Gutachtens einigen wir uns auf den Preis. Die Bezahlung erfolgt sofort, sicher und bargeldlos.

3. Abmeldung

Die Abmeldung erfolgt bequem durch uns und Sie erhalten eine Bestätigung.

Kundenstimmen
Das sagen unsere Kunden
Jetzt Ihr Auto bewerten lassen: