Lackkratzer entfernen: Erste Hilfe bei Kratzern im Autolack

Der Kratzer im Fahrzeug ist mit Sicherheit einer der größten Ärgernisse für Autofahrer. Hier erfahren Sie nützliche Tipps und Tricks zum Aufbereiten des Lacks Ihres Autos.

28.07.2014

Lackkratzer entfernen

Keine Seltenheit sind Schrammen und Kratzer im Autolack. Da diese kaum zu verhindern sind, suchen viele Fahrzeughalter eine einfache Möglichkeit, um Lackkratzer zu entfernen. Handelt es sich um große und tiefe Kratzer, sollte der Fachmann in einer Werkstatt aufgesucht werden, damit das Karosserieteil gegebenenfalls ausgebaut, aufbereitet und neu lackiert werden kann.

Sobald durch den Riss alle Schichten des Autolackes – Grundierung, Füller, Basis und Klarlack – beschädigt sind, sollte das Fahrzeug in die Werkstatt zum Experten, weil durch die freigelegte Karosserie eine Gefahr durch Korrosion besteht.

Ein Lackdoktor hingegen arbeitet mit Smart Repair auch kleinere Schrammen und Kratzer wieder heraus.

1. Lackkratzer einfach entfernen

Wer allerdings nur winzige Schrammen hat, die nur oberflächlich sind, kann die kleinen Lackkratzer in nur drei Schritten selbst entfernen.

  1. Autolack vor dem Lackkratzer entfernen reinigen:

    Bevor Sie mit speziellen Lackstiften oder Politur den Lackkratzer entfernen, sollten Sie die betroffene Stelle gründlich mit Wasser und Spülmittel reinigen. So entfernen Sie zum einen Fettreste und verhindern zum anderen, dass Ihr Auto beim Polieren noch mehr zerkratzt wird. Staubkörner etwa fungieren beim Polieren wie Schleifpapier und richten mitunter noch mehr Schaden an. Wer nicht auf Spülmittel zurückgreifen will, kann auch spezielle Lackreiniger nutzen.

  2. Stelle abkleben, Lackkratzer am Auto entfernen & abschleifen:
  3. Ist der Lack gereinigt, sollten Sie die Fläche rund um den Lackkratzer abkleben, um den restlichen Lack beim weiteren Lackkratzer entfernen nicht zu beschädigen. Zum Lackkratzer entfernen gibt es verschiedene Optionen. Ist nur der Lack ohne die farbige Basisschicht betroffen, kann mit einer grobkörnigen Schleifpolitur die entsprechende Stelle kreisförmig behandelt und so angerauht werden. Geht der Kratzer allerdings bis in den Basislack hinein, sollten Autobesitzer mit Hilfe eines farblich passenden Lackstiftes den Lackkratzer abdecken und erst danach mit der Schleifpolitur darüber gehen. Lassen Sie die Farbe des Stiftes immer gut trocknen, möglicherweise ist auch eine mehrmalige Behandlung notwendig. Achten Sie beim Lackkratzer entfernen immer darauf, den Kratzer so vorsichtig wie möglich herauszupolieren.

  4. Kratzer am Autolack versiegeln:
  5. Ist der Lackkratzer soweit es geht entfernt, kommt es zum Feinschliff. Die feinkörnige Paste sollte mit einer weichen Polierwatte aufgetragen werden, bis der Übergang zum restlichen Autolack glatt ist. Anschließend sollten Sie die Stelle mit einer Nanoversiegelung großzügig abdecken oder auch eine Hartwachspolitur benutzen. Glänzt der Lack wieder makellos, haben Sie alles richtig gemacht beim Lackkratzer entfernen.

2. Welche Produkte eignen sich zum Lackkratzer entfernen?

Um den Lackkratzer zu entfernen, gibt es im Fachhandel verschiedene Produktpaletten, wie zum Beispiel das Kratzerentferner-Set von Sonax, den Quixx Kratzerentferner, den Kratzerentferner von Autosol oder die Nano Kratzer Polish von Dr. Wack. Wer sich nicht an den eigenen Lack herantraut, aus Angst mehr Schaden als vorher anzurichten, kann immer den Weg zum Lackdoktor gehen und für wenig Geld professionell Schrammen und Lackkratzer entfernen lassen.

Unsere Services