Die 5 größten Fehler beim Autoverkauf

Überlegen Sie, Ihr Auto zu verkaufen? Bevor Sie dies tun, lesen Sie weiter und finden Sie heraus, welches die 5 meistverbreiteten Fehler unter Autoverkäufern sind.

02.03.2018

Stress mit dem Auto

Ein Auto zu verkaufen ist schwieriger, als es vielleicht den Anschein hat. Zuerst geht es darum den perfekten Käufer zu finden - schnell und zuverlässig - dann darum, alle Dokumente für den Verkauf vorzubereiten und natürlich den vereinbarten Preis für das Auto zu erhalten. Doch kann dabei an vielen Stellen etwas schief laufen. Hier finden Sie die meistverbreiteten Fehler, die man beim Autoverkauf macht.

#1 - Ihr Auto wird nicht ausreichend präpariert

  • Der Fehler: Das Auto ist zu unaufgeräumt oder schlecht gepflegt.
  • Schnelle Behebung: Versuchen Sie, Ihr Auto von innen nach außen zu säubern. Überprüfen Sie es auf kleine Mängel, und polieren Sie Ihr Auto auf!
Schmutziges Auto

Bevor Sie Ihr Auto verkaufen, werden Sie an einigen Stellen ein Inserat schalten müssen. Oder Sie gehen vielleicht zu einem Autohändler, um es online zu verkaufen. Davor werden Sie alles dafür tun, um Ihr Auto gut aussehen zu lassen. Sie brauchen gute Fotos, doch werden Interessenten den Wagen auch persönlich besichtigen. Eine schlechte Pflege wird jeden davon ablenken, was Ihr Auto tatsächlich wert ist.

#2 - Der falsche Preis wird verlangt

  • Der Fehler: Der Preis wird entweder zu hoch oder zu niedrig angesetzt. Die Höhe des Verkaufspreises wird dabei durch keine professionelle Analyse oder Recherche bestätigt.
  • Schnelle Behebung: Es hilft sehr ein kostenloses Online-Bewertungstool zu verwenden.

Einen Preis festzulegen ist sehr schwer: ein sehr hoher Preis führt zu wenigen potentiellen Käufern, ein niedriger bedeutet finanzielle Einbußen für Sie. Hinzu kommt eine Horde von aufdringlichen Käufern, die nach einem Schnäppchen Ausschau hält.

Waage mit Geld und Auto

Bevor Sie einen Preis festlegen, müssen Sie die Laufleistung, die Nachfrage, die Standardausstattung, ob eine regelmäßige Wartung durchgeführt wurde, und sogar welche Farbe die Karosserie hat, berücksichtigen.

Sollten Sie nicht wissen, wie Sie zum finalen Preis kommen, können Sie Ihre Anzeige mit ähnlichen im Internet abgleichen, oder eine kostenlose Bewertung, entweder online oder mit einem Experten, wie zum Beispiel einem Mechaniker, in Anspruch nehmen.

#3 - Ihr Inserat ist nicht aussagekräftig genug

  • Der Fehler: Das Inserat ist zu kurz oder nicht vollständig. Es gibt nur wenige Bilder und die Beschreibungen des Inserats bleiben so vage, dass Kaufinteressenten sich getäuscht fühlen könnten.
  • Schnelle Behebung: Fotografieren Sie Ihr Auto sowohl von vorne, als auch von hinten, den Innenraum, sowie auch den Motor; schreiben Sie alles in die Verkaufsanzeige, was der zukünftige Käufer wissen muss, z.B. wie oft Ihr Auto gewartet wurde, welche Ersatzteile eingesetzt wurden und den aktuellen Kilometerstand.

Das Ziel eines jeden Inserats sollte es sein, das Auto und alle nötigen Informationen aufzuzeigen. Sollten nur wenige Bilder vorhanden sein, oder das Inserat unvollständig sein, so können potentielle Käufer keinen Überblick über den Zustand des Autos gewinnen. Dabei ist das Erste, das Sie erwähnen, der Preis, den Sie erwarten. Dieser wird mit den vielen kostenlos zur Verfügung stehenden Online-Bewertungstools einfach zu bestimmen sein. Ein anderer oft gesehener Fehler ist, dass die Wartung des Autos, die Laufleistung und weitere relevante Details unerwähnt bleiben. Diese würden aber Käufern bei der Entscheidung helfen, ob Ihr Auto eine Investition wert ist.

#4 - Sie haben nicht alle Dokumente bereit

  • Der Fehler: Sie haben nicht alle Papiere rechtzeitig parat. Potentielle Käufer verlieren das Vertrauen oder es dauert eine Zeit, doch dann verlieren Sie das Interesse.
  • Schnelle Behebung: Bereiten Sie alle wichtigen Dokumente vor, damit man auf sie für den Verkauf zurückgreifen kann.

Dank des Internets ist es einfach und schnell möglich eine Verkaufsanzeige für Ihr Auto zu schalten. Deshalb wird auch dieselbe Schnelligkeit von Ihnen erwartet, wenn es darum geht den Verkauf abzuschließen. Wenn der Käufer erscheint, haben viele Autobesitzer noch nicht die nötigen Dokumente bei sich, wie z.B. das Garantie- oder Serviceheft, Zulassungsbescheinigung Teil I und II.

Mann besogt vor dem Laptop

So könnten Interessenten das Vertrauen verlieren oder den Verkäufer für unzuverlässig halten. Außerdem könnte es sein, dass sie nicht warten wollen, da sie mit einer reibungslosen Übergabe gerechnet haben. Vor der Übergabe sollten daher alle Dokumente vorbereitet worden sein: sowohl zum Auto selbst, sowie alle rechtlich relevanten Bescheinigungen.

#5 - Sie machen sich angreifbar für Betrug

  • Der Fehler: Die Probefahrt wird nicht beaufsichtigt. Auch Schecks zu akzeptieren oder Bezahlung über eine Drittperson gehören hier dazu und Verträge zu früh oder zu spät zu unterschreiben.
  • Schnelle Behebung: Fahren Sie während der Probefahrt mit. Nachdem alle nötigen Dokumente unterschrieben wurden und das Auto verkauft wurde, sollten Sie ausschließlich Banküberweisungen akzeptieren.

Der Grund, warum Sie Ihr Auto verkaufen wollen, liegt möglicherweise in Liquidität begründet. Das könnte jedoch jedermann für betrügerische Praktiken angreifbar machen: stellen Sie daher immer sicher, dass alle Formalitäten, die zum Autoverkauf gehören, berücksichtigt werden.

Scheck

Lassen Sie den Kaufinteressenten noch vor der Probefahrt alle nötigen Dokumente vorzeigen, darunter Lenkberechtigung und Personalausweis. Vergessen Sie nicht klarzustellen, was der endgültige Verkaufspreis ist. Sobald der Käufer da ist, wird es Zeit für die Probefahrt: doch lassen Sie niemals jemanden alleine mit Ihrem Auto wegfahren oder auch das Getriebe oder die Mechanik testen.

Andere viel gesehene Fehler sind, wenn Schecks angenommen werden (welche nicht gedeckt sein könnten), oder eine Bezahlung durch eine dritte Person zuzulassen (andere ebenfalls nicht zahlungsfähige Personen könnten an Sie herangetragen werden), sowie die Barzahlung. Was passiert nachdem Sie Ihr Auto verkaufen? Sie unterschreiben den Kaufvertrag gemeinsam, dann melden Sie den Verkauf der Zulassungsstelle und der Versicherung. Der Schlüssel zur erfolgreichen Vermeidung von Betrug ist wachsam zu bleiben. Ein Auto selbst zu verkaufen kann sich als Herausforderung herausstellen. Denn vielen Verkäufern kann hierbei eine Falle gestellt werden und sie begehen sehr verbreitete Fehler. Ein Auto zu verkaufen muss nicht kompliziert sein, seitdem viele Anbieter es erlauben, Autos einfach online zu verkaufen, und man sich nicht um das Inserat, die Formalitäten oder den Sicherheitsfaktor kümmern muss.

Kostenlose Fahrzeugbewertung in nur einem Schritt